Newsarchiv :: Pressemeldung vom 18.2.2009 - Jetzt mit faszinierender Lego-Eisenbahn
Autor: 18.02.2009 / 12.00

Kirchheim/Heimstetten, 18. Februar 2009

 

Modellbahn-Schauanlage Miniland München

Jetzt mit faszinierender Lego-Eisenbahn

Nicht nur auf den H0-Gleisen der Modellbahn-Schauanlage Miniland gibt es jetzt viel Zugverkehr. Bis zum 20.März 2009 ist zusätzlich eine faszinierende Sonderausstellung mit einer tollen Lego-Eisenbahnanlage zu bewundern. Auf mehr als 25 Quadratmetern wurden über eine halbe Million Legosteine zu einer beeindruckenden Großstadt verbaut. Durch die liebevoll gestaltete Lego-Welt brausen ständig bis zu vier Züge. Zum erstaunlich realistisch wirkenden Fuhrpark gehört eine große nostalgische Schlepptender-Dampflok ebenso wie ein moderner Triebwagenzug der Bayerischen Oberlandbahn und sogar der legendäre „Trans Europ Express“ ist unterwegs.

Für den Besuch der großen Lego-Eisenbahn von Dirk Schulemann und Jürgen Bartosch aus München sollte genügend Zeit eingeplant werden, denn es gibt auch abseits der Gleise viel zu sehen. Auf einem Hügel steht eine große Burg und daneben rauscht ein Wasserfall. Ein 116 Zentimeter hoher moderner Wolkenkratzer ragt in den Himmel. Auf den Plätzen und Wegen vor den Fachwerkhäusern tummeln sich hunderte Lego-Figuren und in der City herrscht reger Betrieb. So gibt es neben dem großen Bahnhof zahlreiche Geschäfte und ein Kino. In einer Werkstatt werden Motorräder repariert. Sogar die in unmittelbarer Nähe zum Miniland situierte Freiwillige Feuerwehr von Heimstetten nebst zahlreichen Einsatzfahrzeugen wurde aus Legosteinen verblüffend gut nachgebaut. Wer zählen will, kann mehr als hundert weitere Autos auf der Anlage entdecken.

 

So manche Häuser und Fahrzeuge sind zudem mit vielfältigen Lichteffekten ausgestattet – und wer genau hinsieht, kann auch den einen oder anderen netten Gag entdecken, wie beispielsweise einen Außerirdischen, der einen Kinderwagen schiebt. Da schlägt jedes Kinderherz höher und manche Väter oder Mütter wünschen sich in ihre Kindheit zurück.

1300 Meter Gleise auf der H0-Schauanlage

Hauptattraktion im Miniland München ist die größte H0-Eisenbahn-Schauanlage Süddeutschlands im Maßstab 1:87. Sie ist fast 400 Quadratmeter groß und hat ein Gleisnetz mit mehr als 1300 Metern Länge. Auf ihr fahren computergesteuert weit mehr als 100 Lokomotiven nebst dazugehörigen Wagen.

Aber auch neben den Gleisen gibt es viel zu entdecken. Schon beim Betreten des 900 Quadratmeter großen Anlagen-Raums erblickt man einen Flughafen, auf dem die Düsenjets nicht nur dahin rollen - von Zeit zu Zeit gibt es ferngesteuerten Flugverkehr. Dank einer aufwändigen Technik können die Flugzeuge tatsächlich abheben und ihre Kreise drehen.

Auch ein bunt beleuchteter Vergnügungspark mit Riesenrad und Geisterbahn durfte nicht fehlen. In regelmäßigen Abständen startet die Miniland-Nachtsimulation, bei der Tausende Miniaturlämpchen und Leuchtdioden für Stimmung sorgen. Nachts ist natürlich auch auf dem kürzlich eröffneten Miniland-Autokino einiges los – auf seiner großen Leinwand läuft tatsächlich ein Film. Eindrucksvoll ist auch der 15-gleisige Durchgangsbahnhof und das benachbarte vollbesetzte Fußballstadion mit rund 3500 Mini-Figuren. Sehr imposant ist zudem der Besuch des Miniland-Leitstandes mit nicht weniger als 30 Flachbildschirmen.

Spaß für die ganze Familie

Neben der gigantischen Modellbahn-Schauanlage und der wunderschönen Lego-Bahn gibt es für Kinder auch die Möglichkeit zum Selber-Spielen. In einer großen Spielecke steht hierzu eine Gartenbahn mit zahlreichen Gleisen, Loks, Wagen und ein paar Gebäuden bereit. Und wer möchte, kann im Miniland-Bistro auch mal eine Pause einlegen - neben kühlen Getränken, Eis und kleinen Speisen gibt es Kaffee und Kuchen zu fairen Preisen.


Das Miniland ist sowohl mit dem Auto als auch mit dem MVV optimal erreichbar. Die Halle befindet sich in der Hürderstraße 4 im Gewerbegebiet Kirchheim II Heimstetten direkt neben der S-Bahn-Station „Heimstetten“ (S2). Per Auto ist das Miniland über die A94 Ausfahrt Feldkirchen-Ost (nahe Ostkreuz A99) erreichbar und unmittelbar neben der Halle sind auch  reichlich Parkplätze.

 

 

 

 

Weitere Presse-Informationen erhalten Sie von

 

Elisabeth Linert

Tel.: 0172 - 861 8813

E-Mail: info@miniland.de

 

oder im Internet unter www.miniland.de

 

Digitalfotos zur honorarfreien Veröffentlichung stellen wir Ihnen gerne zur Verfügung

 

 

 



Autor:
E-Mail:


zurück